Der freie und unabhängige Umweltverein für Landschaftspflege und Artenschutz in Baden-Württemberg.   

 

Schild

 

 

Auf den Spuren der Ameisen:

Der Bericht über eine myrmekologische Exkursion am Weilheimer Berg   vom 20. Mai 2017
 

 

Der VLABW e.V. veranstaltete am Samstag, dem 13. Mai 2017 erstmals eine zweistündige Ameisenführung. Unter der fachkundigen Leitung von Dipl.-Biol. Lothar Maresch fand die myrmekologische Exkursion „Auf den Spuren der Ameisen“ bei wechselhaftem Wetter am Weilheimer Berg statt. Schwerpunkt bildete die Rote Waldameise Formica rufa, aber auch Weg- und Rossameisen wurden vorgestellt.

12 Erwachsene und Kinder aus Seitingen-Oberflacht, Nendingen, Emmingen-Liptingen und Spaichingen nahmen daran teil.

 

Herr Maresch wusste Interessantes zu den Völkern, ihrem Sozialverhalten, der faszinierenden Nestkonstruktion, ihrer Kommunikation und dem Lebenszyklus der Nützlinge zu erzählen und zu zeigen. Aus aktuellem Anlass wurden der Artenschutz und die Umsiedlung von Ameisenvölkern bei Bauvorhaben behandelt.

Besonders interessant für die Teilnehmer waren die Ausführungen von Herrn Maresch zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, warum Ameisen keine Staus kennen, über ihr „Sanitäter“-Verhalten und die Zusammenhänge der Vorkommen mit geologischen Besonderheiten.

 
 
 
 

Weitere Führungen sind geplant. Der VLABW lädt herzlich dazu ein. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen unter info@vlabw.de.

Die Rote Waldameise und ihre Nester sind in Deutschland besonders geschützt und stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten Deutschlands

     

 

 

 

 

Nach Oben

 

a

a

b

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Webseite von o-c-p